thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
Kalender
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

norska170
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Schweizermeister auf der Selamatt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken
0907
An der Schweizermeisterschaft über die Langdistanz auf der Alp Selamatt konnte ich mir den Titel sichern. Auch bei der Staffel-SM vor drei Wochen gab es Gold zusammen mit meinen Teamkollegen der OL Regio Wil.
  
Als Einstieg ins Toggenburger OL Wochenende galt es am Samstag eine Mitteldistanz, welche auch als Selektionslauf für das Weltcupfinale in Davos zählte, zu absolvieren. Mit meiner Leistung, genau gesagt mit der Suchaktion bei Posten drei, war ich nicht zufrieden. Mit dem 3. Rang war ich gut bedient und ich nahm mir vor, es am Sonntag noch etwas besser zu machen.
 
Auf der Selamatt nicht am Start war Matthias Kyburz, der sich tags zuvor am Fuss verletzte. An dieser Stelle gute Besserung! Das war schade für den Wettkampf, hat aber die Siegchancen von mir und meinen Mitstreitern verbessert. Ich startete sehr motiviert und gut ins Rennen. Beim Anpeilen des 8. Postens wurde ich dann etwas nervös und hoffte, dass ich diesen mit genauem Richtungslaufen treffen werde. Bevor ich die Postenflagge sah, stach mir allerdings das rote Dress vom drei Minuten vor mir gestarteten Joey Hadorn ins Auge. Es resultierte eine Suchaktion von rund 80 Sekunden. Dass ich damit noch glimpflich davonkam, merkte ich, als ich bei ebendiesem 8. Posten Bruder Martin sah (Startzeit -9min). Auch Florian Howald war noch dort (-6) und so hatte ich die vermeintlich grössten Konkurrenten bereits eingeholt. Das war eigentlich ein schönes Feedback, anderseits kam damit eine gefährliche Zufriedenheit auf und das bereits nach einem Renndrittel. Ich konnte aber die Konzentration über den Rest der Bahn hochhalten und mir so den Sieg sichern.
Fun Fact: Nach 1999 war das meine zweite Langdistanz-SM auf der Selamatt, bei der ich den schnellsten Leistungskilometer-Schnitt aller Teilnehmenden hinlegen konnte. 
 
0902
0904
0905
 
 
 
 
 
  
  
 
Bereits vor drei Wochen durfte ich mit der OL Regio Wil einen nationalen Titel feiern.
0901
Bei der Staffel-Schweizermeisterschaft siegte ich zusammen mit Martin und Janis Hutzli. Für mich war es der 5. Staffel-Titel mit der OL Regio Wil, wobei wir immer mit unterschiedlichen Aufstellungen erfolgreich waren. Rangliste / Karte
Knapp neben dem Podest bin ich bei der Mitteldistanz-SM in Corcelles gelandet. Rangliste / Karte
 
Staffel-SM Siege der OL Regio Wil
2005 Huttwil Kurt Schmid David Schneider   Daniel Hubmann
2006 Leutwil Beat Hubmann Daniel Hubmann David Schneider
2007 Bachs Martin Hubmann David Schneider Daniel Hubmann
2018 Bäriswil Julian Bleiker Martin Hubmann Daniel Hubmann
2022 Schmidwald Martin Hubmann   Janis Hutzli Daniel Hubmann
 
Nun verbleiben noch drei Wochen bis zum letzten Saisonhöhepunkt, dem Weltcupfinale in Davos, und um mich optimal dafür vorzubereiten. Als nächster Schritt dazu reise ich diese Woche in ein Trainingslager ins Wallis. Dort können wir in alpinem OL-Gelände trainieren, was aktuell in Graubünden wegen der Jagdsaison nicht möglich ist. Zuletzt kriegte ich mehrere gute Feedbacks zu meinem Formstand. Nun hoffe ich, dass ich das vom 1. bis zum 3. Oktober auch in Davos mit einem Spitzenplatz unter Beweis stellen kann.
 
Haupt-Sponsoren









tobi

beerholzbau

dispopharm

haldemann

micarna2013