thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
Kalender
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

norska170
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Noch 3x auf die Zähne beissen

20100923
In den letzten zwei Wochen habe ich das Lauftraining wieder aufgenommen und bereite mich nun auf die letzten drei Weltcupläufe der Saison vor. Leider läuft es sich auch nach der längeren Laufpause nicht schmerzfrei, weshalb ich mich nach Saisonschluss einer Fersenoperation unterziehen muss.

Während der vergangenen Woche weilte ich mit dem Nationalkader in Frankreich, wo wir zum ersten Mal die WM-Region vom nächsten Jahr unsicher machten. Bei den OL-Trainings hielt ich mich zurück und trainierte vor allem auf dem Bike. Es war aber trotzdem wertvoll, einen ersten Eindruck vom ruppigen und technisch anspruchsvollen Gelände zu bekommen.

Am letzten Wochenende startete ich endlich wieder einmal an einem Wettkampf auf
20100925
Schweizer Boden, wenn auch nur auf regionaler Ebene. Am Thurgauer Mannschafts-OL lief ich zusammen mit Vroni König-Salmi in der Kategorie Sie&Er. Trotz Dauerregen genoss ich den Lauf. Ich hoffe Vroni ging es auch so, trotz des guten Kilometer-Schnittes ;-)
Karte Thurgauer-OL / Rangliste


20100927
Nun verbleiben noch ein paar Tage bis zum drittletzten Weltcuplauf des Jahres, welcher nächsten Sonntag in Annecy (Frankreich) stattfindet. Seit der WM vor bald 7 Wochen hatte ich nie einen Vergleich mit Konkurrenten und wirklich gut trainiert habe ich seit dem auch nicht. Trotzdem nimmt es mich wunder, zu was ich in der jetzigen Situation fähig bin und werde selbstverständlich mein Bestes geben. Eine Woche später geht es dann beim Postfinance-Sprint in Genf um die Entscheidung im Gesamtweltcup, wo ich momentan noch ein schönes Polster auf die ersten Verfolger habe.
Nach dem Weltcupabschluss wird die Saison für mich zu Ende sein, was leider nicht heisst, dass auch die Leidenszeit zu Ende ist: Noch im Oktober werde ich an der linken Ferse operiert. Durch die grossen Belastungen, die beim Laufen gezwungenermassen entstehen, hat sich auf meinem Fersenknochen ein Überbein gebildet. Dieses Überbein drückt nun bei jeder Bewegung des Fussgelenkes in die Achillessehne, was man auf dem MRI gut sieht. Das Entfernen dieses Überbeins ist zwar keine Riesenoperation, trotzdem können Komplikationen auftreten. Bei einem guten Verlauf, sollte ich das Lauftraining nach rund zwei Monaten wieder aufnehmen können. Der Zeitpunkt, sowie übereinstimmende Meinungen von Spezialisten, geben mir die Gewissheit, dass das der richtige Weg ist. Zuerst gilt es aber noch 3x die Wettkampfschuhe zu schnüren :-)

Haupt-Sponsoren









tobi

beerholzbau

dispopharm

haldemann

micarna2013