thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
Kalender
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

norska170
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Gold und Silber an den World Games

0806
Zum dritten Mal ging ich bei den World Games an den Start und es war einmal mehr eine super Sache bei diesem Grossanlass dabei zu sein. Cali, die drittgrösste Stadt Kolumbiens, zeigte sich extrem sportbegeistert und war daher ein toller Austragungsort.

 

0807
Los ging es bei uns mit dem Sprint, bei welchem wir durch einen kleinen Park sowie Quartierstrassen gejagt wurden. Fehler konnte man kaum machen und deshalb kam es zu einem engen Ausgang, bei welchem ich mit 2 Sekunden Rückstand auf Bronze den 5. Rang belegte. Karte / Rangliste


0808
Für die Mitteldistanz gab es keinen Musterlauf und so war es ein Start ins Ungewisse. Es war wie schon am Tag zuvor extrem heiss, dazu wurde es ein physisches Rennen, bei dem man sich stets pushen musste. Die grösste Schwierigkeit war, dass man nicht irgendwo im Dschungel und in den Dornen hängen blieb. Mein Enthusiasmus für dieses Gelände hielt sich in Grenzen und ich verlor unterwegs den Glauben daran, dass meine Leistung zu einer guten Platzierung reichen würde. Umso überraschter war ich im Ziel, als es hiess, ich hätte die Silbermedaille gewonnen. Karte / Rangliste

0809
Die Mixed-Staffel fand nochmals im selben Gelände statt. Da wir eines der Favoritenteams waren, startete ich motiviert auf die Startstrecke. Am Anfang hatte ich die längeren Gabelungen, daher lief ich der Spitze stets etwas hinterher und es war sehr hektisch. Zum 7. Posten setzte ich einige Sekunden in den Sand, ansonsten lief es gut und gegen den Schluss kam ich den führenden Läufern wieder näher. Bereits auf der zweiten Strecke verwandelte Sara den Rückstand von 32 Sekunden in einen Vorsprung um. Matthias und Judith liefen danach souverän an der Spitze und bescherten uns einen überlegenen Sieg! Karte / Rangliste

Neben unseren Wettkämpfen blieb auch etwas Zeit bei anderen Disziplinen dieser Spiele der nichtolympischen Sportarten reinzuschauen oder die Stadt auszukundschaften. Die Leute in Cali zeigten sich sehr sympathisch und begeistert. Alle Sportler wurden wie Stars behandelt, unzählige Fotos wurden geschossen und Autogramme verteilt. Und auch wenn es auf den Strassen oft wild zu und her ging, so wurden wir in Bussen mit Polizeieskorte immer sicher ans nächste Ziel gefahren. Danke Cali für eine tolle Woche und für die vielen schönen Erinnerungen, mit denen ich nach Hause gereist bin!

0812
0813
0814







0815
0816
0817







Haupt-Sponsoren









tobi

beerholzbau

dispopharm

haldemann

micarna2013