thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
Kalender
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

norska170
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Effretiker Sprint-OL mit Spitzenresultat

Image
Gestern stand in Effretikon bereits der erste naionale OL des Jahres auf dem Programm. Dieser Sprint fand grösstenteils im Wald statt, daneben gab es eine Passage durch ein Freibad sowie durch die Sporthalle. Das tönt ganz spannend und so war es dann auch. Es wurde ein anspruchsvoller und anwechslungsreicher Wettkampf, bei welchem man den Kopf bei der Sache haben musste.

Bei eisigen Temperaturen traf sich fast die ganze schweizer OL-Elite zu diesem Kräftemessen. Zusätzlich ging es auch noch um Punkte für den Biofarm-OL-Cup, was diesem Wettkampf keinen unwichtigen Stellenwert einräumte. Nachdem ich bei den letztjährigen Austragungen oft durch grobe Fehler eine Spitzenplatzierung verpasst habe, nahm ich dieses Jahr einen neuen Anlauf.

Ich fühlte mich vor dem Lauf fit und war voll motiviert. Die Startphase verlief ohne Probleme und ich fand bald einen guten Rhythmus. Die Posten 1 bis 7 standen im Wald. Sie waren meist schon aus einiger Entfernung sichtbar, dies machte es nicht allzu schwierig. Dann folgten einige Posten im Freibad von Effretikon. Hier war das Vorauslesen und Planen der eigenen Route gefragt. Bei mir klappte das nicht schlecht, jedoch erwischte ich sowohl von 7 zu 8, sowie von 11 zu 12 nicht die besten Routen, was aber nur wenige Sekunden ausmachte. Danach folgte die Passage durch die Sporthalle, bevor es nochmals hinaus in ein Waldstück ging. Zu Posten 17 war nochmals eine Routenwahl zu bewältigen. Auch hier erwischte ich nicht ganz die Idealroute, was nochmals einige Sekunden kostete. Mit den letzten Posten hatte ich dann keine Probleme mehr und konnte mit gutem Zug durchlaufen.

Somit war das ein sehr gelungener Lauf, mit welchem ich sehr zufrieden bin. Keine nennenswerte Fehler und auch läuferisch hatte ich ein gutes Gefühl. Ich konnte diesen Lauf auf dem tollen 2. Rang beenden. Schneller war nur der 21jährige Fabian Hertner, welcher ein sehr starkes Rennen lief.

Image

Ganze Wettkampfkarte mit gelaufener Route.

Resulate Herren Elite (3.2 km, 70m Steigung, 22 Posten)

Hertner Fabian 

85 

OLV Baselland 

15:05 

Hubmann Daniel 

83 

OL Regio Wil 

15:27 

Ebneter Lukas 

82 

OLG SG / Appenzell     

15:39

Rogenmoser Christian       

75  

OLG Schaffhausen

15:45 

Hodel Thomas 

72 

CO Chenau 

15:48 

Koch Dominik 

81 

OLV Baselland 

15:58 

Müller Urs 

76 

OLR Amriswil 

16:21 

Rüedlinger Andreas 

85

OLK Rafzerfeld 

16:27 

Müller Andreas 

80 

OLG Säuliamt 

16:35 

10 

Müller Matthias 

82 

Bussola OK 

16:38

Total 67 Teilnehmer. Die Vollständige Rangliste findest du hier.

Image

Image

Haupt-Sponsoren









tobi

beerholzbau

dispopharm

haldemann

micarna2013