thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
Kalender
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

norska170
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Weltcupsieg in der Türkei

0301
Der Start in die Saison hätte besser nicht sein können: Mit einem Sieg beim Weltcupauftakt in der Türkei konnte ich bereits ein erstes Mal zeigen, dass ich ein gutes Wintertraining hinter mir habe.

Letzte Woche reiste ich guten Mutes in die Türkei und freute mich auf ein Wiedersehen mit Antalya, wo ich bereits zwei Mal im Trainingslager war (2005 & 2013). Die OL-Karten haben sich seither stark verändert, sind genauer und detaillierter geworden. Wir absolvierten drei kurze Trainings, um uns an das steinige Gelände zu gewöhnen. Dazu gab es noch eine Qualifikation, wo ich mich zusätzlich ans Gelände gewöhnen konnte.
So war ich bereit, als ich am 1. März am Start stand. Trotzdem erwischte ich die ersten beiden Posten nicht wie gewünscht, zu viel Hektik war in der Startphase. Mit Zeitverlusten von knapp 10 Sekunden verspielte ich mir aber noch nichts, zumal ich nachher sehr gut ins Rennen fand. In der Folge verlor ich einzig zu den Posten 17 und 21 mehr als 6 Sekunden auf die Abschnittsbestzeit. Den Vorsprung konnte ich konstant auf über 30 Sekunden halten und somit lief ich als Sieger in Phaselis ein.
Der Auftakt in die Weltcupsaison wäre damit mehr als geglückt. In den nächsten Wochen steht wieder das Training im Vordergrund, damit ich bei den nächsten wichtigen Läufen bereit bin. Der internationale Kalender geniesst bei mir oberste Priorität und ich werde an den meisten Weltcupläufen starten. Um eine Wettkampfüberdosis zu vermeiden, oder einfach wiedermal ein freies Wochenende zu haben, werde ich aber den einen oder anderen nationalen Lauf auslassen. Aktuell trainiere ich noch bis Donnerstag in der Türkei, nächste Woche findet mit dem MOC-Camp in Venedig ein wichtiger Teil meiner WM-Vorbereitung statt.
0302
0304
0305







Haupt-Sponsoren









tobi

beerholzbau

dispopharm

haldemann

micarna2013