thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
Kalender
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

norska170
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Sieg an der Treslag-Staffel

Image   

Bereits zum 7. Mal reiste ich in den Aargau, um mit der Treslag-Staffel etwas Abwechslung ins Wintertraining zu bringen. Eine gute Möglichkeit sich bereits jetzt wieder mit  Karte und Kompass vertraut zu machen. Das funktionierte schon sehr gut, zum ersten Mal war ich sogar im Siegerteam dieser beliebten Staffel.

Für einmal startete ich nicht in einem reinen Clubteam, sondern mit meinen Kollegen Simon Wegmüller (thurgorienta) und Jenny Eriksson (thurgorienta/Schweden). Das Spezielle an der Treslag-Staffel ist, dass jeder Läufer zwei Strecken laufen muss. Am Start waren rund 70 Teams, darunter gab es einige, die zum Favoritenkreis gezählt werden durften.

1. Strecke: Simon war unser Startläufer. Der Start gelang ihm nicht ganz nach Wunsch, da er den ersten Posten etwas suchte. Danach konnte er aber konstant laufen und den Rückstand in Grenzen halten. Simon kam an 19. Stelle zur Übergabe, mit einem Rückstand von rund 6 Minuten auf die Spitze. 

2. Strecke: Jenny konnte mit einem sehr guten Lauf einige Ränge gutmachen und wahrte somit unserem Team die Chance für eine gute Platzierung.

3. Strecke: Mit einem Rückstand von etwa 5 Minuten konnte ich die rund 6 Kilometer lange Strecke in Angriff nehmen. Ich startet ziemlich offensiv und versuchte weitere Ränge gut zu machen. Das funktionierte vorerst nicht ganz. Beim ersten Posten lief ich zu unsicher hinein, ich hatte jedoch Glück und sah den Posten bald. Den zweiten Posten überlief ich zuerst und musste danach korrigieren, was ca. 40 Sekunden kostete. Nach diesem nicht ganz wunschgemässen Start lief es aber sehr gut und ich kam schlussendlich an 4. Stelle zurück.

4. Strecke: Jetzt war wieder Simon an der Reihe. Dieses Mal konnte er einen fehlerfreien Lauf hinlegen und weiter aufholen. Er kam als 2. Läufer von der 4. Strecke zurück, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.

5. Strecke: Jenny lief dann wie gewohnt ein sehr konstantes Rennen und war damit die 5. Schnellste auf ihrer Strecke. Einzig von Sara Gemperle vom OLK Argus musste sie sich überholen lassen. Sie kam aber auch als 2. zurück und schaffte mir damit eine gute Ausgangslage für die letzte Strecke.

6. Strecke: Wie oben schon erwähnt konnte ich als 2. starten, etwa eine Minute hinter Christian Ott. Dieser machte zum 2. Posten einen kleinen Fehler, wonach ich bereits Sichtkontakt zu ihm hatte. Es dauerte jedoch noch einige Posten, bis ich zu ihm aufschliessen konnte. Den 9. Posten stemmpelten wir dann beinahe zusammen. Danach begann der lange Schlussaufstieg zum Ziel. Ich versuchte das Tempo möglichst hoch zu halten, was das Ganze jedoch ganz schön hart machte. Technisch lief es sehr gut und so konnte ich auf den letzten Posten einen Vorsprung von 20 Sekunden herauslaufen.

Image

Karte 3. Strecke

Karte 6. Strecke

  

Auszug der Rangliste

 

Team Weghom.ch  Simon Wegmüller  Jenny Eriksson  Daniel Hubmann  2:46:27 
OLK Argus 1  Marco Lüscher Sara Gemperle  Christian Ott  2:46:48 
OLG Basel/Baselland  Gabriel Lombriser  Ines Brodmann  Dominik Koch  2:49:09 
trainingszone.ch.vu  Raffael Huber  Barbara Schulthess  Andreas Rüedlinger  2:49:14 
Hambörger  Jonas Merz  Lilian Knechtli  Hubert Klauser  2:51:10 

 

Gesamte Rangliste

Die Treslag-Staffel in Bildern

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

 

Haupt-Sponsoren









tobi

beerholzbau

dispopharm

haldemann

micarna2013