thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
Kalender
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

norska170
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Cross Benken als guter Formtest

Image  Image 

Als Vorbereitung für die Cross SM und die kommende OL-Saison startete ich heute am Cross in Benken. Viel Sonnenschein und Schnee sorgten für winterliche aber vorallem harte Bedingungen. Neben mir waren auch einige, andere OL Läufer am Start. 

 

Wie jeden Winter habe ich mich wieder ein Crosslauf ausgesucht, um die Form zu testen und gleichzeitig ein Tempotraining zu machen. Ich wurde von der LG Benken eingeladen, dafür durfte ich eine Autogrammstunde geben und am Gästeapéro teilnehmen. Jedoch musste ich mich da etwas zurückhalten was das Essen und Trinken anging, den es war kurz vor meinem Start.

Es waren auch zahlreiche, andere OL Läufer an diesem Cross dabei. Beim Langdistanzrennen der Herren waren wir den reinen Leichtathleten überlegen. Auch in den Nachwuchskategorien sorgten die OL Läufer für positive Schlagzeilen. Patrick Wägeli (thurgorienta) siegte in der Kategorie Jugend B und Bruder Martin Hubmann gewann bei der Jugend A. Bei den Junioren siegte Christoph Rathgeb (OLG Thun), mein anderer Bruder Beat wurde in dieser Kategorie sehr guter 4. Zudem wurde Lukas Ebneter (OLG SG/Appenzell) im Kurzcross hervorragender Dritter.

Nun aber zum Rennen der Herren über die längere Distanz. Es waren 8 Runden à 1000m zu bewältigen. Die schneebedeckte Strecke wurde mit einer Walze präpariert. Durch den Sonnenschein und die vielen Läufer wurde der Untergrund aber zunehmend aufgeweicht. Ich reihte mich gleich nach dem Startschuss in den vorderen Positionen ein, ohne gleich die Führung zu übernehmen. Bald konnte sich eine kleine Gruppe absetzten, mit dabei waren Bruno Heuberger, Fabian Hertner, Urs Müller und ich. Urs verlor dann aber bald den Anschluss, so bestand die Spitzengruppe nur noch aus 3 Läufern. Ich fühlte mich recht gut und konnte das Tempo gut mitlaufen. Nach 4 Runden konnte sich dann Heuberger etwas absetzten, Hertner lief an dritter Stelle einige Meter hinter mir. Bis etwa zur zweitletzten Runde liefen alle 3 diesen Rhythmus und die Positionen blieben die Selben. Ich hatte aber zunehmend mehr zu Beissen. Fabian Hertner konnte mich dann in der zweitletzten Runde überholen, ohne grosse Gegenwehr meinerseits. Meine Kräfte schienen etwas am Ende zu sein und ich konzentrierte mich darauf, den 3. Rang zu halten. Das funktionierte auch und ich konnte rund 30 Sekunden nach dem Sieger Bruno Heuberger, aktueller Cross Schweizermeister, einlaufen.

Damit war dieser Formtest sehr zufrieden stellend. Rang und Leistung stimmen mich zuversichtlich. Einziger Negativpunkt war, dass ich das Tempo nicht bis ganz am Schluss durchhalten konnte. Ob das aber mit der Form oder eventuell mit den zum Teil rutschigen Verhältnissen zu tun hatte, ist schwierig zu sagen. Nicht nur mein Tempo war am Schluss etwas weniger hoch, sondern auch der Puls, was man in dieser Grafik gut sieht:

Image






















 

Gesamtrangliste Herren (ca. 8 Km)

 

Heuberger Bruno  71  LC Uzwil  30:04 
Hertner Fabian  85  SC Liestal  30:13 
Hubmann Daniel  83  KTV Wil  30:30 
Müller Urs  76  OLR Amriswil  31:34 
Senn David 75  Filzbach  21:57 
Benno Schuler 82     TV Ibach  32:05 
7    Rüedlinger Andreas      85  LC Regensdorf       32:13 
Hüsler Stefan  79  OLG Galgenen  32:13 

 

Image























Zieleinlauf des Siegers: Bruno Heuberger.
 

 

 

Image























Rang 2 für Fabian Hertner

 

 

Image























Der Kampf auf den letzten Metern...
 

 

 

Image























Erleichterung nach der Anstrengung.
 

 

 

Image























Fabian Hertner (2.), Bruno Heuberger (1.) und ich (3.)
 

 

 

Haupt-Sponsoren









tobi

beerholzbau

dispopharm

haldemann

micarna2013